Häufig gestellte Fragen


Klicken Sie einfach auf die Frage und es erscheint die Antwort in einer Box darunter. Beachten Sie, dass bei längeren Antworten, die Box scrollbar ist. Nutzen Sie den Scrollbalken an der Box zum Weiterlesen.

Jeder, der in Elmshorn lebt  und über wenig Einkommen verfügt oder dem aufgrund einer Behinderung die Teilhabe an gesellschaftlichen Veranstaltungen nur schwer möglich ist, kann KulturGast werden. KulturGäste sind EinwohnerInnen Elmshorns, die folgende Leistungen beziehen oder deren Voraussetzungen erfüllen:

  • Alleinerziehende, Familien und Rentner mit geringem Einkommen
  • Bezieher von Arbeitslosen- oder Sozialgeld (ALG I, ALG II)
  • SeniorInnen mit Grundsicherung
  • Bezieher von Grundsicherung bei Erwerbsminderung nach SGB XII
  • Menschen, die Vollzeit arbeiten, aber so wenig verdienen, dass sie "aufstocken" müssen
  • Selbständige, FreiberuflerInnen mit geringen Einkünften
  • Bezieher von Wohngeld
  • Bezieher von Leistungen nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz
  • Auszubildende
  • Menschen mit Behinderungen

Generell gelten die folgenden Einkommensgrenzen:

Bei der Bemessung der Einkommensgrenzen orientieren wir uns an den Armutsgefährdungsgrenzen der Europäischen Union (EU).

Die Einkommensgrenzen (netto) für die KulturGäste liegen entsprechend bei:

  • 1.096,- € netto für einen 1-Personen Haushalt
  • zuzüglich 548,00 € netto pro Haushaltsmitglied ab 14 Jahren
  • zuzüglich 328,80 € netto pro Haushaltsmitglied unter 14 Jahren

Die Aufnahme in die KulturGastListe der KulturTafel Elmshorn ist Voraussetzung, damit Eintrittskarten kostenlos vermittelt werden können. Das Anmeldeformular befindet sich in dem Flyer für unsere KulturGäste.

 

Das ausgefüllte Anmeldeformular und Ihren Einkommensnachweis legen Sie bitte bei einem unserer SozialPartner vor. Eine direkte Anmeldung bei der KulturTafel ist nicht möglich. Die SozialPartner sind im gesamten Stadtgebiet verteilt.

Eine Liste mit allen SozialPartnern können Sie hier ansehen und herunterladen.

 

Bei unseren SozialPartnern wird eine unbürokratische, behutsame und respektvolle Anmeldung, mit Überprüfung der Voraussetzung durchgeführt. Soweit die Unterlagen den SozialPartnern noch nicht vorliegen, sollten folgende Einkommensnachweise vorgelegt werden:

  • Bescheide zu ALG I und ALG II
  • Bescheide zur Grundsicherung
  • Rentenbescheide
  • Bescheide nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz
  • Einkommensteuerbescheide vom Finanzamt
  • Schwerbehindertennachweis

 Von den SozialPartnern aus erfolgt die Empfehlung an die KulturTafel zur Aufnahme in die KulturGastListe

Jede Karte ist ein Geschenk - deshalb legen wir Wert auf Verbindlichkeit. Wenn Sie doch einmal - trotz Zusage - nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, sagen Sie uns bitte so früh wie möglich Bescheid. Dann können wir die Karten noch einmal weitervermitteln und ein anderer KulturGast kann sich über die Plätze freuen.

 

Telefonisch erreichen Sie uns unter:     0176 438 438 94  oder  0176 568 9 568 1

Per Mail erreichen Sie uns unter:  kartenvermittlung@kulturtafel-elmshorn.de

Nach Möglichkeit und auf Wunsch bieten wir unseren KulturGästen zwei Karten an. So können Sie und eine weitere Person die Veranstaltung besuchen. Die zweite Person muss nicht bei der KulturTafel angemeldet sein.

 

Bei KulturGästen mit einer Behinderung oder mit Unterstützungsbedarf ist eine Begleitung oft erforderlich. Selbstverständlich erhält auch Ihre Begleitung eine Karte von der KulturTafel Elmshorn.


Ab und zu erhalten wir auch einzelne Karten von Privatspendern. Dann entscheidet der KulturGast, ob er die Veranstaltung alleine besuchen möchte.

Den KulturVermittlern liegen die Wünsche der KulturGäste aus dem Anmeldebogen vor. Sobald entsprechende Tickets vorhanden sind, werden die interessierten KulturGäste nach einem gerechten Schlüssel angerufen und die zu vermittelnden Karten werden angeboten.


Sagt der KulturGast zu, werden die Karten an der Abendkasse auf seinen Namen zur Abholung hinterlegt und können ca. 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden.

Die Idee der KulturTafel ist angelehnt an das Prinzip der Tafel-Bewegung für Lebensmittel. Diese Idee auch in kulturelle Bereiche umzusetzen ist nicht neu:

Seit einigen Jahren gibt es KulturTafeln in mehreren deutschen Städten, z.B. in Hamburg, Berlin, Köln, Dresden und München. Aber auch in kleineren Städten wie Osnabrück, Neumünster, Schweinfurt oder Bad Oeynhausen hat sich das Konzept gleichermaßen bewährt.

 

In Elmshorn wurde die Idee anfangs im Elmshorner Spendenparlament diskutiert.  Mit der Etablierung des Anlauf- und Beratungsbüros der "engagiertenstadt" in Elmshorn wurde die Idee weiter verfolgt und die Umsetzung konnte jetzt zeitlich und personell unterstützt angegangen und koordiniert werden.  Das Ergebnis ist ein gemeinschaftliches Projekt des Elmshorner Spendenparlaments, dem Freiwilligen Forum Elmshorn, dem Freundeskreis Knechtsche Hallen, der Lebenshilfe Elmshorn,  der Elmshorner Tafel und dem Kreiskulturverband Pinneberg. Die KulturTafel Elmshorn wird von der Stadt Elmshorn unterstützt.

Der KulturGast steht bei uns im Mittelpunkt und viele Menschen mit geringem Einkommen haben bereits Erfahrungen mit einem der Elmshorner SozialPartner gesammelt. So ist der beidseitige vertrauensvolle Umgang bereits erprobt und bekannt.


Sollten Sie noch keinen Kontakt zu einer sozialen Institution gefunden haben, so erhalten Sie hier eine Liste mit allen SozialPartnern der KulturTafel Elmshorn. Wählen Sie einen Partner aus der Liste aus und stellen Sie dort Ihren Antrag, um KulturGast zu werden. Die SozialPartner beraten Sie gerne, sind beim Ausfüllen des Antrags behilflich und überprüfen die Voraussetzungen.


Erst nach der Bestätigung durch einen SozialPartner ist die Aufnahme in die KulturGastListe der KulturTafel Elmshorn möglich.

Wenn Sie noch Fragen haben und diese in einem persönlichen Gespräch klären wollen, steht Ihnen die Anlauf- und Beratungsstelle  "engagiert in Elmshorn"  während der Bürozeiten zur Verfügung. Sie finden das Büro in der Marktpassage im 1. Stock. - Alter Markt 11 - 25335 Elmshorn. Öffnungszeiten und weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.engagiert-in-elmshorn.de oder unter der Mail-Adresse:  info@kulturtafel-elmshorn.de

Die vermittelten Kulturveranstaltungen sind für registrierte KulturGäste generell kostenfrei.

Bei der Anmeldung gibt der KulturGast seine Interessensgebiete an.


Der KulturGast wird vor jedem Veranstaltungsbesuch im persönlichen Telefongespräch mit den KulturVermittlern über die Veranstaltung informiert und kann direkt entscheiden, ob ihm die Veranstaltung zusagt.

Unsere KulturVermittler nehmen mit Ihnen telefonischen Kontakt auf und fragen Sie, ob Sie Zeit und Interesse an der vorgeschlagenen Kulturveranstaltung haben. Entscheiden Sie sich dafür, werden die Karten am Veranstaltungstag an der Abendkasse des Veranstalters auf Ihren Namen hinterlegt.

Nach der telefonischen Absprache mit unseren KulturVermittlern, werden die Karten am Veranstaltungstag an der Abendkasse des Veranstalters auf Ihren Namen hinterlegt. Sie nennen dort Ihren Namen und die Karten werden Ihnen übergeben.

Ja, wir richten uns auch an Menschen, die neu in Elmshorn sind und noch kein oder erst wenig Deutsch sprechen. Wie jeder andere KulturGast können auch Sprachanfänger entscheiden, was sie besonders interessiert.  Wer sich sprachlich unsicher fühlt, kann zum Beispiel Sportevents oder musikalische Darbietungen besuchen.


Um Flüchtlingen und MigrantInnen die Teilnahme am kulturellen Leben zu erleichtern, arbeiten wir mit dem Willkommensteam Elmshorn zusammen.

https://willkommensteamelmshorn.wordpress.com

Wo die jeweilige Veranstaltung stattfindet erfahren Sie bei der telefonischen Vermittlungen der Karten. Weitere Informationen können Sie auch auf unserer Homepage unter "Veranstaltungen" abrufen. Wie Sie den Veranstaltungsort finden, können Sie unter "Veranstaltungsorte und KulturPartner" nachlesen.

Es gibt keine Begrenzung bei der Anzahl der Teilnahme an Veranstaltungen. Unsere KulturVermitter arbeiten nach einem festen System das bemüht ist, die Karten gerecht allen KulturGästen anzubieten. Daher können wir leider keine Vorhersagen treffen, wie oft Ihnen Karten angeboten werden.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um besonders familiengeeignete Veranstaltungen. Da hier häufig mehr als zwei Karten benötigt werden, bemühen sich die KulturVermittler mit dem jeweiligen KulturPartner eine geeignete Lösung zu finden.

Die Aufnahme für die KulturTafel gilt für die Laufzeit des Leistungsbewilligungsbescheides.


Hier erhalten Sie kurz und kompakt Antworten auf viele Fragen rund um die KulturTafel Elmshorn. Wir hoffen auch Ihre Antwort ist dabei. Sollten Sie dennoch Fragen haben besteht hier die Möglichkeit zur Eingabe.

 

Wir werden Ihre Frage gern beantworten. Die Antwort finden Sie dann auf dieser Seite.


Kontakt:

"engagiert" in Elmshorn
Anlauf und Beratungsstelle

Alter Markt 11

Marktpassage 1. Stock

25335 Elmshorn

Telefon: 780 84 44

Freiwilligenforum Elmshorn

Torhaus am Probstendamm

Probstendamm 7

25335 Elmshorn

Telefon: 29 48 06

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von

12.00 Uhr bis 16.00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

Mail: info@kulturtafel-elmshorn.de

 

Montag und Mittwoch von

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag von 17.00 bis 18.30 Uhr

kartenvermittlung@kulturtafel-elmshorn.de

 

wichtige Mailadressen:

info@kulturtafel-elmshorn.de

kartenvermittlung@kulturtafel-elmshorn.de

 

Downloads:

Flyer KulturTafel Elmshorn - mehr lesen

Flyer: Wie kann ich Kulturgast werden -

herunterladen, ausfüllen und abgeben

Liste der Sozialpartner - download hier

 

Kartenvermittlung:

Telefon: 0176 438 438 94 

Telefon: 0176 568 956 81

 

Spendenkonto:

Elmshorner Spendenparlament e. V.

Kontozusatz: Kulturtafel Elmshorn

 

IBAN: DE47 2215 0000 0111 1971 82